IPQAM (EdgeQAM)

SPTS oder MPTS in DVB-C, DVB-T oder DVB-T2

 

Umsetzer von IPTV-Streams auf DVB-C / DVB-T

Manchmal ist die Umsetzung von TV-Programmen in einer Kopfstelle in IP-Streams von Vorteil. Denn so können verzweigte Netze gut angebunden werden. Aufgrund der schnellen Glasfasernetze bieten manche Netzbetreiber TV und Multimedia nur noch IP-gestützt an.

Für Hotels, Krankenhäuser oder Wohnanlagen mit DVB-C/T/T2 Endgeräten werden nun neue Kopfstellen benötigt: IPQAM und IP zu DVB-T2. Natürlich ist die Umsetzung von IP in DVB-C auch für Netzbetreiber, Antennengemeinschaften, City-Carrier und die Wohnungswirtschaft interessant, wenn der TV-Content über IP im eigenen Netz verteilt oder von anderen Betreibern bezogen wird.

Die EdgeQAM Geräte unterstützen am Eingang SPTS oder MPTS, die gleichzeitig verarbeitet werden können. Die Software ermöglicht ein einfaches Re-Multiplexen der eingehenden Streams, so dass individuelle Programmlisten zusammengestellt werden können. Als Multiplex werden die Programme kanal-ökonomisch verteilt. Je nach Produktversion können die Ausgangskanäle als DVB-C / DVB-T (bei IPQAM) oder DVB-T2 (bei IP zu DVB-T2) moduliert werden.

Highlights:

  • Zwei redundante IPTV-Eingänge
  • Unterstützt SPTS/MPTS am Eingang
  • Re-Multiplexing, PID-Filtering
  • Ausgangsmodulation DVB-C, DVB-T oder DVB-T2
  • Bis zu 32 Ausgangskanäle pro Einheit (QAM)
  • Für das AXING SMARTPortal geeignet
  • Unterstützt SNMP für Monitoring
  • Zwei redundante Netzteile (hot pluggable)

Produktversionen:

  • MIE 8-00 IPQAM
  • MIE 16-00 IPQAM
  • MIE 32-00 IPQAM
  • MIM 16-00 Erweiterungsmodul für MIE 8-00 / 16-00

  • MIE 4-02 IP zu DVB-T2 | 4K | 47,7 Mbps
  • MIE 8-02 IP zu DVB-T2 | 4K | 47,7 Mbps
  • MIM 4-02 Erweiterungsmodul für MIE 4-02

  • MIE 3-02 IP zu DVB-T2 | 8Kext | 49,8 Mbps
  • MIE 6-02 IP zu DVB-T2 | 8Kext | 49,8 Mbps
  • MIM 3-02 Erweiterungsmodul für MIE 3-02